Ehrenamtliche Mitarbeit

Ehrenamtliche Mitarbeit

Notruf Mirjam beschäftigt ehrenamtliche Mitarbeiterinnen an der kostenlosen, anonymen 24 Stunden Hotline. Die Notrufnummer ist für Schwangere und Mütter von Babys und Kleinkindern, die in Not sind und jemanden zum Reden brauchen.  Es ist ein Angebot von Frauen für Frauen. Die Ehrenamtlichen sind als erste Ansprechpartnerinnen wichtiger Bestandteil des „Notruf Mirjam“. Sie begegnen der Anruferin mit Akzeptanz, Wertschätzung und bewahren Neutralität. Erfahrungsgemäß treten die Probleme eines Menschen gleichzeitig oder unmittelbar nacheinander und in gleicher Intensität auf. Die Ehrenamtliche hat für die Anrufende in multiplen Problemlagen ein offenes Ohr. Eine fachliche Beratung findet am Telefon nicht statt. Bei Bedarf verweisen die Mitarbeitenden an passende regionale Beratungs- und Unterstützungs-Angebote.

Was machen die Ehrenamtlichen?

Die Ehrenamtlichen,

  • übernehmen 24-Stunden-Rufbereitschafts Dienste  am Notruf-Telefon
  • führen anonyme und vertrauliche Gespräche
  • verweisen auf regionale Beratungs- und Unterstützungsangebote

Was bieten wir den Ehrenamtlichen?

  • flexibler Einsatz mit selbstbestimmten Diensttagen
  • Einzelarbeit am bereitgestellten Diensthandy vom Aufenthaltsort der Ehrenamtlichen aus
  • Schulung und kontinuierliche Begleitung
  • Versicherungsschutz
  • auf Wunsch Bescheinigung der Tätigkeit

Was sollen Ehrenamtliche mitbringen?

Einfühlungsvermögen, Offenheit und die Bereitschaft,

  • die Anrufe anonymisiert zu dokumentieren
  • monatlich mindestens eine 24-Stunden-Rufbereitschaft zu übernehmen
  • die Vertraulichkeit der Gespräche zu garantieren
  • an Schulungen und Teamtreffen teilzunehmen
  • sich nach Möglichkeit mindestens ein Jahr lang für den Notruf zu engagieren

Bei Interesse wenden Sie sich an:

Notruf Mirjam
Diakonisches Werk Bremen e.V.
Katharina Pyka
Tel. 0421 - 16 38 40
bremen@notruf-mirjam.de